Zirkuswerkstatt

mit Langzeitpatient*innen
Zirkuswerkstatt mit LangzeitpatientInnen_Warum

Warum?

Mit der Zirkuswerkstatt besuchen ROTE NASEN Clowndoctors junge Langzeitpatient*innen auf onkologischen Stationen, in Kinderpsychiatrien oder beispielsweise orthopädischen Abteilungen. Kinder und Jugendliche verbringen hier oft Wochen oder Monate im Krankenbett, eine besonders schwere Belastung für sie, aber auch ihre Familien.

Durch die Zirkuswerkstatt werden die jungen Patient*innen aus ihrer sonst so passiven Rolle im Krankenhaus herausgeholt.

Eine Woche lang tauchen sie gemeinsam mit den Clowns in die wunderbare Zirkuswelt ein

Sie erlernen Kunststücke, die sie dann in einer kleinen Show vor Eltern, Ärzt*innen und Pflegepersonal vorführen.  Eine gelungene Vorstellung und der Applaus stärken das Selbstbewusstsein. Die Kinder haben ein Erfolgserlebnis, das sie langfristig motiviert!

Endlich stehen die Kinder nicht wegen ihrer Krankheit, sondern wegen ihres Talents im Mittelpunkt. Geduld und Ausdauer werden spielerisch geübt und Eltern und Kinder können eine Zeit voller Unbeschwertheit und Freude genießen.

© Niko Havranek
Kinderprogramme_Zirkuswerkstatt mit LangzeitpatientInnen_Wie

Wie & Wer?

Zu Beginn der Zirkuswerkstatt können die Kinder alles ausprobieren und so ihre Stärken und Talente entdecken – Zauberei, Jonglage, Akrobatik oder Clownerie? Alles ist möglich! ROTE NASEN Clowns unterstützen die Kinder mit viel Fingerspitzengefühl und empathischer Anteilnahme und berücksichtigen dabei Krankheitsbilder und Konzentrationsvermögen ihrer Schützlinge.

Egal, ob mit Gipshand, Krücke oder bettlägerig – alle dürfen und können mitmachen

Höhepunkt der Zirkuswerkstatt ist die Vorstellung, zu der Angehörige, Personal und Kinder, die nicht mitmachen konnten, eingeladen sind. Aus dem Krankenzimmer wird die Bühne und die Patient*innen werden zu Stars der Manege!

Wann & Wo:

  • Die Zirkuswerkstatt findet mehrmals jährlich in von ROTE NASEN betreuten Einrichtungen statt.
  • Dauer: 3-5 Tage
  • Anzahl der TeilnehmerInnen: 8-20

Einsatzorte

  • Kinderrehabilitation Rehazentrum Judendorf –Straßengel, Steiermark
  • Kinderorthopädie Orthopädisches Spital Speising, Wien
  • Kinderpsychiatrie Neurologisches Krankenhaus Rosenhügel, Wien
  • Kinderpsychiatrie Klinikum Klagenfurt, Kärnten
  • Kinderrehabilitation Rehazentrum Ederhof, Osttirol
  • Integrationshaus, Wien
  • Diverse Sozialpädagogische Betreuungseinrichtungen
  • Diverse Einrichtungen der Flüchtlingshilfe
© Niko Havranek

Weitere Clownbesuche bei Kindern

Kinder, die im Krankenhaus sind, verstehen oft nicht, warum sie hier sein müssen, warum Untersuchungen oder Operationen notwendig sind. Angst, Schmerzen, Unsicherheit und Langeweile – damit haben kleine Patient*innen besonders zu kämpfen. Genau hier helfen ROTE NASEN Clowndoctors bei ihren regelmäßigen Visiten.
Kleine Reha-Patient*innen müssen erst wieder mühsam den Einstieg ins normale Leben erlernen. Dieser Weg ist voll mit Stolpersteinen. Der Clown zeigt den Kindern, dass auch ihm nicht alles gelingt, was er versucht. Das verbindet Kinder und Clowns und schenkt Mut und Leichtigkeit.
Auf Wunsch der behandelnden Ärzt*innen können Clowns gezielt in Behandlungen oder Therapien eingebunden werden. Die Clowns lenken die Kinder ab und versuchen so, den Ärzt*innen und Pfleger*innen die Arbeit zu erleichtern.
Das ROTE NASEN Clowntheater ist speziell auf die Bedürfnisse von Kindern mit mentaler und mehrfacher Behinderung ausgerichtet. Dabei werden die Zuseher*innen auf vielfältige Art und Weise angesprochen: mit Musik, bunten Requisiten und natürlich mit dem Spiel des Clowns.
ROTE NASEN Clowns kommen überall hin, wo Fröhlichkeit und Lachen dringend gebraucht werden – auch in Einrichtungen, die sie nicht regelmäßig besuchen wie z.B. Mutter-Kind-Häuser, Obdachloseneinrichtungen uvm.
Bei ihren Besuchen verschaffen ROTE NASEN Clowns großen und kleinen Bewohner*innen von Flüchtlingseinrichtungen eine Pause von ihren Sorgen und schenken ihnen unbeschwerte Momente.

Kontaktieren Sie Ihre Ansprechperson in Ihrem Bundesland!

Mag.a Martina Haslhofer
Regionale Programmleitung Wien Süd, Niederösterreich Süd, Burgenland
T: 0699 12 279 776
Karin Nagele, MA
Regionale Programmleitung Kärnten, Osttirol
T: 0660 77 25 338
Mag.a Christina Matuella
Regionale Programmleitung Tirol
T: 0699 10 407 113
Ute Sračnik
Regionale Programmleitung Steiermark
T: 0664 42 33 437