Lotte

Ulrike Scherer
Bei ROTE NASEN seit 1999
„Ich bin Lotte die manchmal flotte. Alles klar, oder?!“

Besondere Merkmale

Lotte bewegt sich sehr gern: Sie tanzt, sie springt, sie bringt Action in die Bude! Nun ist sie aber auch älter und müder geworden. Deswegen kommt für Lotte jetzt ein neues Motto dazu: Ehret die Pause und die Jause! Ja, sie liebt die guten Dinge und kann noch immer über sooo vieles staunen, also zum Beispiel über Sonnenauf- und untergänge, über Regenbogen und Wasseroberflächen. Sie ist auch sehr mütterlich und neugierig und ungeduldig und aufbrausend und hingebungsvoll. Lotte kümmert sich nicht so gern um Details. Dadurch liegt sie dann manchmal kolossal daneben. Lotte mag das Chaos, die Fülle und den Unsinn.

Ausbildung

Ulrike Scherer geb. am 15.08.1959 in Washington DC... Nach Matura in Wien 1977… Kindertheater… Arbeit mit Justus Neumann [theater narrnkastl]... Produktion fürs ORF-Schulfernsehen... Auftritte in Schauspielhaus und Drachengasse weiter mit Heribert Sasse „Les Mains Sales“ von Sartre aufgeführt… dann zwei Jahre in Paris Theaterausbildung nach der le-Coq-Methode [Mime corporel] bei Serge Martin… zurück in Wien eigenes Clown-Programm erfunden und gespielt: „Ulli o‘ Hara‘s Clownprogramm“... Viele Auftritte dann 15 Jahre in der freien Szene: Tanztheater, Kindertheater, eigene Stücke mit Carpatheater im WUK erarbeitet und aufgeführt... Straßentheater mit Stefan Rabl, sämtliche Wiener Straßentheater bespielt… zwei Produktionen im Theater der Jugend etc… Improauftritte im Theater Künstlerhaus, Szene Wien etc... Nach einer erfolgreichen Tournee durch sämtliche Spitäler Österrreichs mit der „Sandra Wells Show“ mit Andi Moldaschl und eigener Regie... bin ich dabei… nur Karenzunterbrechung… bin ich Teil der ROTE NASEN Familie!