Eine Dame sitzt im Rollstuhl und trägt eine rote Schaumstoffnase. Links neben ihr sitzt ein Clown mit Ukulele in der Hand und lächelt sie herzhaft an. Rechts von ihr posiert eine Clownin mit Schirm und lächelt ebenfalls in die Kamera.

Lachen hilft – in jedem Alter!

29.Oktober 2018

15 Jahre ROTE NASEN Clownbesuche bei Erwachsenen

ROTE NASEN Clowndoctors sind fast täglich in Kärntens Gesundheitseinrichtungen unterwegs  –  sowohl bei den Jüngsten, als auch bei den Ältesten unserer Gesellschaft. Die Clowns gehen individuell und feinfühlig auf die Bedürfnisse der jeweiligen PatientInnen ein. Deshalb sind sie auch bei Erwachsenen gern gesehene Gäste  - und das schon seit 15 Jahren!!  

Derzeit sind ROTE NASEN Clowns regelmäßig im A.o. Krankenhaus der Elisabethinen Klagenfurt, im AHA Seniorenzentrum Julienhöhe, im Caritas Haus Elisabeth in St. Andrä und im Franziskusheim des Kärntner Caritas im Einsatz. Hinzu kommen monatliche Besuche in der Abteilung für chronisch Kranke im LKH Villach und in der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie im Klinikum Klagenfurt. Außerdem werden auch in diversen Einrichtungen für Flüchtlinge nicht nur die Kinder, sondern auch die Erwachsenen besucht.

Die ausgebildeten Gesundheitsclowns bringen Momente des Glücks, der Erleichterung und Zuversicht zu erwachsenen Menschen, die mitten im Leben standen und plötzlich aus ihrem Alltag gerissen wurden. Es sind Menschen, die tragische Unfälle und Schicksalsschläge hinter sich haben oder an schweren Krankheiten leiden und hart daran arbeiten, sich trotz aller Widrigkeiten wieder in ihrem Leben zurecht zu finden.

Eine ältere Dame liegt im Spitalsbett, zwei Clowns sitzen jeweils rechts und links von ihr. Beide Clowns singen und ein Clown spielt Ukulele. Die Dame lächelt.

Humor ist keine Frage des Alters…

… sondern vielmehr ein Grundbedürfnis jedes Menschen:Deshalb werden ROTE NASEN Clowns auch von vielen Erwachsenen als positive Unterbrechung des Alltags wahrgenommen - sie sind oft ein heiterer Lichtblick und können mit ihrer Figur Menschen jeden Alters inspirieren, die Realität aus einer neuen Perspektive zu betrachten. Durch die regelmäßigen Besuche der Clowns, werden diese oft zu guten Bekannten der PatientInnen und geben ihnen langfristig Kraft und neuen Mut mit auf den Weg.

Auch die Wissenschaft gibt der Arbeit, die ROTE NASEN bei Erwachsenen leisten, Recht. Eine Studie, die gemeinsam mit der Universität Zürich bei erwachsenen RehapatientInnen durchgeführt wurde, bestätigt, dass ROTE NASEN Clowns den Spitalsalltag für Erwachsene um wesentliche positive Erfahrungen ergänzen, welche nicht durch alternative Angebote zu ersetzen sind. Über die Erheiterung hinaus, fühlen sich die PatientInnen von den Clowns wertgeschätzt, beschenkt und privilegiert. Die PatientInnen bauen außerdem ein Gefühl der Verbundenheit mit ROTE NASEN Clowns auf. *

Ein fröhliches Miteinander

Bei ihren Visiten sind die Clowns zu zweit im Einsatz und sprechen vorab mit dem Pflegepersonal, um dann bestmöglich auf die PatientInnen eingehen zu können. „Es ist sehr besonders, wenn bei erwachsenen Menschen die Augen zu glänzen beginnen, wenn wir beispielsweise einen romantischen Schlager anstimmen. Es scheint als würde unsere Melodie wie ein befreiter Atemzug durch das Krankenzimmer wehen“, beschreibt die langjährige ROTE NASEN Clownin Ingrid Türk-Chlapek alias Fifirella Fifič (siehe Bilder) einen Clownbesuch bei Erwachsenen.

Am längsten sind ROTE NASEN Clowns im Krankenhaus der Elisabethinen in Klagenfurt regelmäßig bei erwachsenen PatientInnen zu Gast. Derzeit werden die Abteilung für Akutgeriatrie und Remobilisation besucht, sowie die OnkologiepatientInnen und der Schwesternkonvent. „Wenn wir das Zimmer verlassen, haben in der Regel alle gelächelt oder gelacht und sind erfreut, auch wir Clowns. Denn für mich hat das Haus einen besonderen Charme. Ich fühle mich dort immer herzlich willkommen und das soziale Ambiente ist überall spürbar“, so ROTE NASEN Clown Wolfgang Barani alias Alfred Ferdinand Zwibak (siehe Bilder), der das Krankenhaus der Elisabethinen schon seit vielen Jahren regelmäßig besucht.

Eine Clownin mit Federn im Haar posiert gemeinsam mit einem Senior. Der Senior lacht herzlich in die Kamera.