Wettrennen in Bad Erlach

10.August 2022
  • Clowns im Einsatz

Im Reha-Zentrum „kokon“ in Bad Erlach treffen wir auf unseren Wegen durch die Einrichtung auf viele Kinder. Von Baby bis jugendlich samt Begleitpersonen und Geschwistern sind alle Altersstufen vertreten. Jedes Kind hat seine eigenen Themen und Geschichten, die es herführen. Wie immer arbeiten wir auch hier eng mit Therapeut*innen, Ärzt*innen und Pädagog*innen zusammen.

An diesem Tag treffen Josefine und ich am Gang einen Jungen und zwei Therapeutinnen. Der Junge steht mit Hilfe eines Gestelles aufrecht da. Es ist eine Gehhilfe. Eine der Therapeutinnen erklärt ihm gerade „Spielregeln“. Juhu! Da kommen wir gerade recht. Wir wollen auch mitspielen! Junge und Therapeutin heißen uns willkommen. Wir stellen uns dazu und sperren unsere Lauscher auf. Der Junge soll in einer gewissen Zeitspanne zwischen zwei Bodenmarkierungen hin und her gehen. Für jede zurückgelegte Strecke darf er sich eine Kluppe aussuchen und an seine Kleidung heften. Oh ja, das klingt lustig. Wir machen mit! Auf die Plätze – fertig – los!

Der Junge legt einen schnellen Start hin. Er ist flott, viel flotter als wir beide. Uff. Wir keuchen hinter ihm her. Wenn er eine kurze Verschnaufpause einlegt, bleiben wir dahinter und schnaufen umso mehr. Lange vor uns erreicht er die Markierung und bekommt seine erste Kluppe. Wir bestaunen sie und gratulieren. Doch er hält sich nicht lange auf und geht gleich weiter. Er ist wirklich flott. Immer wieder schaut er hinter sich, wie weit wir zurück bleiben und ob wir eh noch da sind. Wir können manchmal aufholen, aber er ist einfach viel schneller als wir. Er lacht und freut sich. Wieder eine Kluppe! Wir jubeln. Und weiter gehts.

Ich greife zu meiner Guitarlele und vertone auf den nächsten Etappen seine Schritte. Unterwegs flüstert mir eine Therapeutin zu, dass er gestern noch im Rollstuhl gesessen ist. Ich staune nicht schlecht. Die Zeit ist um. Wir zählen alle seine Kluppen zusammen. – So viele! Er ist mächtig stolz und strahlt über beide Ohren. Wir jubeln. Auch wir sind glücklich: In diesem besonderen Moment durften wir ihn begleiten und unterstützen!