Emil

Wolfgang Viertl
Bei ROTE NASEN seit 2013
Seine Lieblingsfarbe ist gelb, manchmal aber auch grün.

Besondere Merkmale

Emil, geboren Rabinovic, jetzt nur noch und einfach Emil. Emil ist ein Wunderkind, ein genialer Trottel. Leider erkennt niemand, wie intelligent er ist, weil er zu kompliziert denkt. Und leider erkennt Emil nicht, wie langsam er ist, weil er dafür viel zu lange braucht. Er kratzt an der Oberfläche, aber von unten. Er bricht aus, indem er eindringt. Er bricht ein, weil er aus sich heraus geht.

Emil hat den Durchblick, aber deshalb sieht er oft nicht das Naheliegendste. Emil ist Alles und Nichts, er ist normal, genial, besonders durchschnittlich. Er ist freundlich und höflich, sarkastisch und gemein, dumm und naiv, smart und clever, er ist einfühlsam und tritt in jedes Fettnäpfchen. Er trägt alle vier Säfte in sich, am meisten aber Himbeere-Zitrone verdünnt 1:6.

Emil weiß auf alles eine Antwort, manchmal sogar die richtige. Er ist ja auch ein Um-die-Ecke-Denker. Er ist ein Querlenker, der gerne mal klugscheißt, dafür aber ganz lieb mit einem Hauch Selbstironie. Seine Lieblingsfarbe ist gelb, manchmal aber auch grün.

Ausbildung     

  • Spielleiterausbildung beim Tiroler Theaterverband
  • Regieausbildung bei Marcelo Diaz
  • Improvisationstheater-Lehrgänge bei Wolfgang Klingler (Theater Szenario), Johannes Schmid (Innpro), Rupert Lehofer (Theater im Bahnhof)
  • Workshops bei Andres Balzanelli (Atempädagogik) und Philipp Oberlohr (Körperarbeit)
  • Teilnahme an ROTE NASEN Workshops sowie Angeboten der International School of Humor von RED NOSES International in Wien