Flora

Mag.a Andrea Schramek
Bei ROTE NASEN seit 2003
Flora vom Hohen Ross singt sehr gerne und kennt auch sehr viele Schlager, v.a. aus alten Filmen.

Besondere Merkmale

Flora vom Hohen Ross singt sehr gerne und kennt auch sehr viele  Schlager, v.a. aus alten Filmen. Sie wäre ja eigentlich gerne Sängerin geworden, aber sie war immer so abgelenkt: die vielen Reisen … und dann natürlich die Liebe. Sie ist eigentlich ständig verliebt, aber sie kann sich nicht entscheiden, wer es werden soll...  In jedem Fall ist sie zu Höherem geboren, deshalb wohnt sie mit ihrem gräflichen Steckenpferd in einem Hochhaus. Ganz oben, natürlich.

Ausbildung     

  • Studium Geschichte/Kunstgeschichte, Französisch/Italienisch/Theaterwissenschaften an der Univ. Wien 
  • Filmschule Wien
  •  private Schauspielausbildung bei Lehrern der ehemaligen Volkstheater-Schauspielschule,  Commedia dell’Arte b. Markus Kupferblum, Pantomime: Walter Samuel Bartussek, Dan Puric,  Gesang: Alexander Diepold, Holger Linn,  Jazz-Dance: Tanzforum Wien, Step b. Dagmar Benda,  Abschluss der parität. Bühnenkommission.
  • Teilnahme an ROTE NASEN Workshops sowie Angeboten der International School of Humor von RED NOSES International in Wien

Sonstiges

Mitbegründung des Theaters am Alsergrund in Wien, Theater f. Kinder „Die Stachelbären“, Regieassistentin u.a. am Volkstheater, Co-Drehbuch-Autorin , Kabarettistin,  Sprecherin, (u.a. Ö1 Radiogeschichten, Hörspiele) Regisseurin,  Theater- und Filmschauspielerin  zuletzt in „Treibjagd im Dorf“ (ORF),  Hauptrolle im intern. Preisgekrönten Film  „Das unmögliche Bild“ v. Sandra Wollner.

Kulturjournalistin und Fotografin f. Kulturwoche.at, Lisztfestival-Magazin,Energetikerin,  Tellington-Ttouch-Coach f. Tiere, Tierkommunikatorin