Clown und Mädchen im Krankenbett lächeln sich herzlich an, beide sind zueinandergebeugt

Wurl präsentiert ...

04.März 2016
  • Im Interview mit ROTE NASEN

... nützliche Humortipps für den Alltag

Der Gute-Laune-Abreißzettel

Jeder kennt die Zettel an den Strommasten, in denen Musikunterricht angepriesen oder verzweifelt ein entlaufener Hund gesucht wird. Darunter steht, mit der Schere in Streifen geschnitten, die Telefonnummer zum Abreißen.

Basteln Sie sich einen solchen Zettel, aber schreiben Sie keine Telefonnummer darauf, sondern Smileys oder einen kurzen netten Spruch. „Alles Gute“, oder „1 Kilogramm Herzkraft“ – lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf. Bringen Sie diesen Gute-Laune-Abreißzettel gut sichtbar an Ihrem Arbeitsplatz an und verteilen Sie die Sprüche und Smileys auch aktiv an KollegInnen und Freunde. Das macht gute Laune, erhöht die gegenseitige Wertschätzung und bringt die Leute dazu, mehr miteinander zu reden. Und wer vorbeikommt, wird eingeladen, sich auch einen Spruch für den Gute-Laune-Abreißzettel einfallen zu lassen.

Zelebrieren Sie den Alltag

Jeder kennt sie, die Handlungen im Büro, die langweilig sind und unseren Intellekt unterfordern. Das Tragen von Akten vom Tisch zum Wandschrank, das Kopieren von Unterlagen, das Durchqueren eine Großraumbüros … Zelebrieren Sie eine solche Aktivität einmal mit großer Würde, mit großem Ernst, etwas langsamer als üblich, vielleicht auch mit feierlichen Gesten begleitet. Das fällt auf. Genießen Sie es. Und wenn dann alle schauen und jemand fragt, was Sie da machen, dann antworten Sie feierlich: „Ich kopiere einen Brief.“ Wichtig ist, dass Sie innerlich Ihren Spaß haben. Lassen Sie die anderen hinter sich, lachend, leicht verwundert oder amüsiert. Sie werden Ihren Spaß haben. An dieser Stelle danke ich Schwester H., die mich beim Entleeren der Nachttöpfe auf diese Idee gebracht hat.

Das schräg-lustige Geschichtenbuch aus dem Berufsalltag

Legen Sie sich eine Art Tagebuch an, in das Sie lustige, seltsame, fröhliche oder schrullige Alltagsgeschichten und Erlebnisse schreiben. Auch das Berufsleben ist voller Sachen zum Lachen oder Schmunzeln. Oft übersieht man diese Situationen oder überhört spaßige Formulierungen, weil man nicht damit rechnet. Also: Rechnen Sie mit dem Spaß, setzen Sie Ihre Humorbrille auf, oder installieren Sie Ihr Spaß-Hörgerät und füllen nach und nach Ihr Geschichtenbuch. Wenn Sie dann einmal eine Portion Lachen nötig haben, dann holen Sie das Buch heraus und lassen die lustigen Erlebnisse Revue passieren. Auch Geburtstagsfeiern und andere kleine Festlichkeiten können ein geeigneter Anlass sein, um daraus vorzulesen…