Clownin sitzt auf dem Rücken von einem Clown, kleines Mädchen steht daneben

G. Wurl verwandelt sich in ein Fahrrad ...

23.April 2018
  • Geschichten aus dem Spital

Gemeinsam mit Frau Fini besucht er die kleine Angelina

Angelina hatte eine Herzoperation wegen eines angeborenen Herzfehlers

Die Clownin Frau Fini kommt schnaufend ins Zimmer, denn sie ist mit ihrem Rad hergefahren. Sie fragt Angelina, ob sie auch Rad fahren kann. „Kann ich, sogar ohne Stützräder!", sagt Angelina stolz. „Gell, das ist anstrengend, oder?", fragt die Clownin sie. Theatralisch beschreibt Fini ihr Rad und dafür muss Wurl herhalten, sprich, sich in den Vierfüßlerstand begeben. Dann verpasst sie ihm eine eigenartige Lenkstange. Angelina stupst ihn lachend an, damit er losfährt. Ausprobieren möchte Angelina das „Clownrad" jedoch nicht, obwohl Dr. Wurl ihr beteuert, dass er nicht gefährlich ist.

Clownin und kleines Mädchen lächeln sich an

Das echte Rad von Fini ist rosa. Na so was, das ist ja auch die Farbe von Angelinas Rad, ihre Lieblingsfarbe! Angelina erzählt den Clowns, dass sie sich wünscht, bald wieder Rad fahren zu können. 

Wie sieht‘s mit Lieblingsessen aus? Wieder ein Volltreffer, das sind Frankfurter Würstel, die sind ja auch ein bisserl rosa, oder? Der Name von Angelinas Lieblingspuppe? Mia, das gibt’s ja nicht, so ein Zufall, auch Finis Puppe heißt so. Hat Mia ein rosa Gewand? Das wird gleich überprüft, aber ganz leise, denn Mia schläft gerade. Natürlich ist es auch ein bissi rosa.

Als Mia aufwacht, wird sie schnell von allen wieder in den Schlaf gesungen. Aber irgendetwas geht schief und auch Wurl schläft ein. Er wird von Angelina liebevoll aufgeweckt.

Nachdem beide Clowns sich mit einem lustigen Lied, bei dem es nur um rosa Dinge geht, verabschiedet haben, nimmt Fini Dr. Wurl auf ihrem rosa Fahrrad mit nach Hause. Und Angelina freut sich schon auf den nächsten Clownbesuch!

Clownin hält Puppe und spricht mit kleinem Mädchen, Clown steht dahinter und hält Ukulele