12. ROTE NASEN LAUF im Wiener Prater

12.September 2022

Nach pandemiebedingter Pause war es nach zwei Jahren endlich wieder soweit: Die Prater Hauptallee hat sich am gestrigen Sonntag in die wohl fröhlichste Laufmeile des Landes verwandelt. Unter dem Motto „NASE AUF UND LAUF“ stellten mehr als 1800 Teilnehmer*innen und zahlreiche Sponsoren eine Spendensumme von mehr als 60.000 Euro für ROTE NASEN Clowndoctors auf die Beine. Das große gemeinsame Ziel: Andere in schwierigen Lebenslagen zu unterstützen. Wer beim ROTE NASEN LAUF mitmacht, schenkt auch gleichzeitig ein Lachen. Denn, jede Startspende macht noch mehr Clownbesuche bei kranken Kindern, Erwachsenen und Senior*innen möglich.

Der ROTE NASEN LAUF bot auch die Gelegenheit, die ROTE NASEN Clowns einmal außerhalb des Spitals persönlich kennen zu lernen. Ob auf der Bühne oder auf der Laufstrecke, gestern sah man Clowns und rote Nasen so weit das Auge reichte. Nicht nur das Wetter trieb es bunt, auch die ROTE NASEN sorgten mit verschiedenen Clown-Stationen entlang der Prater Hauptallee für eine fröhliche Abwechslung und machten die Veranstaltung zu einem Fest für die ganze Familie!

(c) Jürgen Hammerschmid

Mehr als 1800 Teilnehmer*innen – von ganz jung im Kinderwagen bis ein bisschen älter in den Laufschuhen – liefen insgesamt 8000 Kilometer für noch mehr Lachen im Spital. Gemeinsam mit der Unterstützung der Laufsponsoren konnte dieses Jahr die Spendensumme von mehr als 60.000 Euro erreicht werden. „Dafür möchten wir uns von ganzem Herzen bedanken! Wir freuen uns, unsere Arbeit bei kranken und humorbedürftigen Menschen mit dieser wichtigen Unterstützung weiterhin regelmäßig und profund umsetzen zu können“, so Mag.a (FH) Ivana Bacanovic, Geschäftsführerin von ROTE NASEN Clowndoctors.

Auch viele heimische Prominente gingen für ein Lachen im Spital an den Start: Flott unterwegs für ROTE NASEN waren u.a. Olympiasieger im Rennrollstuhlfahren Thomas Geierspichler, Ex-Miss Austria Carmen Knor, die Box-Staatsmeisterin Michaela Kotásková, Welt- und Europameister in Thai-Boxen Fadi Merza, Judo-Staatsmeister Marcel Ott, Journalist und Lauftrainer Thomas Rottenberg, Mittelstreckenläufer Andreas Vojta sowie Profiboxer Marcos Nader

Nach den absolvierten Kilometern konnten sich die Läufer*innen außerdem bei einem bunten Rahmenprogramm mit Sportmeile und Erlebnisbereich für Kinder unterhalten.

(c) Jürgen Hammerschmid

(c) Jürgen Hammerschmid

Weitere ROTE NASEN Läufe

Nachdem 2020 alle ROTE NASEN LÄUFE ausgebremst wurden und 2021 nur einzelne Läufe stattfinden konnten, schnürten die ersten Lach- und Sportbegeisterten heuer bereits im April ihre Laufschuhe. Bis zum Jahresende werden Teilnehmer*innen in sieben Bundesländern bei fast 50 Läufen für mehr Humor in Spitälern, sozialen Einrichtungen und Pflegewohnheimen an den Start gehen. In Niederösterreich, dem Burgenland, der Steiermark, Kärnten, Salzburg und Tirol finden viele Läufe in Kooperation mit dem ASVÖ - Allgemeiner Sportverband Österreichs statt.  Bis Ende Oktober gibt es österreichweit noch 22 ROTE NASEN LAUF-Termine – alle Infos zum WO und WANN gibt es auf www.rotenasenlauf.at.

Und auch ein fröhlicher Blick in die Zukunft sei schon erlaubt: Der nächste ROTE NASEN LAUF in Wien findet am 10. September 2023 im Wiener Prater statt. Eine Anmeldung ist bereits unter www.rotenasen.at/lauf möglich.

(c) Jürgen Hammerschmid

(c) Jürgen Hammerschmid